Musik am Gymnasium Großburgwedel

Der Musikunterricht am Gymnasium Großburgwedel wird momentan von den Lehrkräften Ulrike Bleich, Johannes Grüne, Arwed Lübben, Matthias Heßbrüggen, Svenja Rechter und Annika Schönwälder erteilt. Als Unterrichtsorte stehen dafür zwei Musikräume zur Verfügung. In einen dritten Raum, der auch von anderen Fachgruppen genutzt wird, kann bei räumlichen Engpässen ebenso ausgewichen werden wie in einen der Computerräume bei entsprechenden Unterrichtsschwerpunkten.

Unterricht

Jahrgang 5/6

Schwerpunkt sind hier die praktischen Erfahrungen mit Musik, die besonders über das Singen, das Kennenlernen verschiedener Instrumente und Instrumentengruppen sowie das Musizieren im Klassenverband („Klassenband“) vertieft werden. Auch werden Grundlagen der Musiktheorie ebenso erarbeitet wie Komponistenportraits oder einzelne Werke der klassischen Musik. Alles steht dabei unter dem Ziel der möglichst hohen Anbindung an praktische Erfahrungen.

Als besondere inhaltliche Vertiefung bieten wir in den Jahrgängen 5 und 6 unsere Bläserklasse an.

Jahrgang 7/8

Neben der weiteren Vertiefung musiktheoretischer Kenntnisse rücken nun fächerübergreifende Themen wie z.B. Balladen und ihre Vertonungen in den Vordergrund. Auch werden erste Referate geübt, besonders im Zusammenhang mit dem Themenschwerpunkt „Rockmusikgeschichte“. Auch hier gibt es weiterhin Anbindungen zum praktischen Bereich in Form gemeinsam musizierter Rockarrangements.

Jahrgang 9/10

Neben der fortlaufenden Vertiefung der Musiktheorie werden in diesen beiden Jahren Themen wie Musik und Werbung, Musik und Politik oder musikalische Stilrichtungen wie Reggae und Hip Hop, aber auch musikalische Epochen wie Renaissance und Barock behandelt. Angebunden an die Musiktheorie werden auch eigene Popsong-Modelle entworfen und komponiert.

Jahrgang 11

In der Einführungsphase in Jahrgang 11 kann entweder Musik ein ganzes Schuljahr belegt werden oder alternativ ein Schulhalbjahr im Wechsel mit Kunst.

Die Schüler und Schülerinnen werden in einzelnen Unterrichtsphasen mit oberstufenrelevanten Methoden der Musikanalyse vertraut gemacht. Dabei stehen Einblicke in musikgeschichtliche Zusammenhänge (barocke Fuge, Sinfonie, Kunstlied) und erste Einblicke in verschiedene Analyseverfahren im Mittelpunkt.

In diesem Schuljahr findet auch die Beratung zu Musik als Abiturfach statt. Je nach Anwahlverhalten ist es grundsätzlich möglich, Musik als Leistungskurs, Grundkurs oder mündliches Prüfungsfach zu wählen.

Jahrgang 12/13

In der Oberstufe werden Kurse auf grundlegendem und auf erhöhtem Anforderungsniveau angeboten. Damit kann die Abiturprüfung sowohl schriftlich als auch mündlich im Fach Musik abgelegt werden. Thematisch sind hier die Zentralabiturthemen bindend.

Musikräume/Ausstattung

Musikräume: Zurzeit gibt es einen Keyboardraum, der mit sechzehn Keyboards für den praxisorientierten Gruppenunterricht ausgestattet ist. Zwei weitere große Musikräume ermöglichen handlungsorientierten Unterricht mit Tanz und Bewegung, sowie Instrumenten wie Boom-Whackers, 16 Glockenspielen, Percussion-Instrumente Bandinstrumentariu. Hier findet auch die umfangreiche AG- Arbeit und der Bläserklassenunterricht statt.

Bei den anstehenden Umbaumaßnahmen ab dem kommenden Schuljahr soll der Trakt unter der Aula zu einem neuen Musiktrakt umgebaut werden, der dann auch weiterhin allen Anforderungen an einen zeitgemäßen modernen Musikunterricht entspricht.

Musikalische Aktivitäten
  • Einwöchige Musikarbeitsphasen
  • Sommerkonzert, Weihnachtskonzert
  • Mitwirkung der AGs bei Theateraufführungen, Musicals
  • enge Zusammenarbeit mit der Musikschule Isernhagen & Burgwedel
  • öffentliche Auftritte in Großburgwedel und Umgebung, z. B. Rock im Rathauspark, Stadtfest, Weihnachtsmarkt