Austausch USA

Die Möglichkeit zu einem Austausch mit einer Partnerschule in den USA bietet sich uns seit dem Jahr 2018.
Im Februar des Jahres 2018 konnten wir mit einer ersten Reise nach The Colony nahe Dallas im amerikanischen Bundesstaat Texas unseren USA-Austausch beginnen und im Sommer 2018 dann auch die amerikanische Delegation bei uns in Großburgwedel empfangen. Diese einmalige Chance bot sich uns durch den Kontakt zu unserer ehemaligen Fremdsprachenassistentin Frau Stephanie Van Sant, die inzwischen als Deutschlehrerin in den USA tätig ist und sich tatkräftig  für die Begründung und Durchführung des Austauschprogrammes von amerikanischer Seite eingesetzt hat. Durch einen Umzug von Frau Van Sant wird sich in der Zukunft auch unsere Partnerschule bzw. der Zielort der Austauschbegegnungen in den USA verändern, die nächste Begegnung wird zur Zeit mit der LAMP Highschool in Montgomery, Alabama geplant und vorbereitet. Wir freuen uns sehr, dass wir so kurz nach Frau Van Sants Umzug an die gemeinsame Arbeit anknüpfen und die neue Austauschschule besuchen und kennenlernen dürfen.
Durchführen werden wir die Begegnungen (wie auch in Texas) im Rahmen der GAPP (German American Partnership Program), ein Programm des pädagogischen Austauschdienstes, welches langfristige Schulpartnerschaften zwischen Schulen in den USA und in Deutschland fördert. Bei der Durchführung der ersten Austauschbegegnungen waren wir beeindruckt von der Herzlichkeit und Offenheit aller Gastfamilien und Gastschüler, der Freude am Voneinander- und Miteinander- Lernen und den vielen Freundschaften, die aus diesem Austausch entstehen konnten. Wir hoffen, dies auch mit unserer neuen Partnerschule in Alabama fortsetzen zu können und freuen uns schon sehr auf neue und bereichernde Erfahrungen und Erlebnisse.

Rückblick

Gymnasium Großburgwedel meets The Colony High School

Schüler-Begegnungen in Dallas, USA

Erstellt von Zino Hönke und Ben Ziegler | |   Exkursionen & FahrtenSchuljahr 2017/18InternationalAustauschUSA
Austausch mit "The Colony High School" in Texas

Austausch mit "The Colony High School" in Texas

Foto: Auf dem Programm stand auch ein Ausflug nach down town Dallas.

Auf dem Programm stand auch ein Ausflug nach down town Dallas.

Vorwort: Der folgende Bericht entstand im Rahmen einer Studienfahrt mit Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrgangs unseres Gymnasiums nach Dallas, Texas, USA im Zeitraum 27.01.-11.02.2018. Dort sind alle sehr weitgehend und sehr gastfreundlich von US-amerikanischen Gastfamilien, der zu Dallas gehörigen Stadt The Colony sowie der nach der Stadt benannten, gastgebenden Schule, The Colony High School, aufgenommen worden und konnten viele Bestandteile des Lebens und des Alltags vor Ort aus erster Hand kennenlernen zu können. Begleitende Lehrkräfte waren Cornelia Großheim und Ben Ziegler.

Nach einem nicht ganz so gemütlichen Flug sind wir am 28.1 angekommen und wurden nach den üblichen Einreisekontrollen von unseren, uns bereits freudig erwartenden Gastfamilien, in Empfang genommen. Direkt danach durften wir ein kurzes Wochenende mit unseren Gastfamilien verbringen, bevor der erste Schultag an The Colony High School beginnen konnte.

An diesem, wie an jedem darauffolgenden Tag, trafen wir uns innerhalb der ersten Doppelstunde (= period) mit der gesamten Gruppe, um Tagesabläufe und Wochenenderlebnisse oder Attraktionen zu besprechen. In den darauf folgenden Stunden folgten wir unseren Gastgeschwistern als „Schatten“. Direkt im Anschluss an den ersten Schultag hatten wir einen Empfang beim Bürgermeister, mit dem wir zunächst nicht sprechen konnten, sodass uns in der Zwischenzeit vor dem Rathaus sowohl ein Polizei- als auch ein Feuerwehrauto präsentiert wurden. Im Rahmen des Empfangs, der mit Kuchen und kalten Getränken gefeiert wurde, erfolgte der Austausch von Gastgeschenken und Grußworten.

Am Dienstag gab es einen Suppenwettbewerb im Rahmen einer Wohltätigkeitsveranstaltung, auf den mehrere Basketballspiele folgten. Am Mittwoch hatten wir unseren ersten Gruppenabend im Restaurant Chilli’s, von dem wir alle sehr begeistert waren. Am Freitag bzw. am Samstag besuchten einige von uns eine Rodeoveranstaltung oder auch eine Westernshow.

Nach einem weiteren Wochenende in den Gastfamilie trafen wir uns am darauffolgenden Montag wie gewohnt in der ersten period und besprachen den Ablauf der folgenden Woche. Am Dienstag gingen einige von uns zu einem Basketballspiel, nachdem wir alle uns eigentlich bei einem Fussballspiel treffen wollten, was wegen Regens abgesagt wurde. Am Mittwoch besuchten wir zuerst die nahegelegene und sehr moderne CameyElementary School, von der wir sehr beeindruckt waren.Darauf folgte dann der zweite Gruppenabend im mexikanischen Restaurant Mi Cocina, welcher gemischt bei uns ankam. Am Donnerstag besichtigten wir dann die Lakeview Middle School, die etwas „stürmisch“ auf uns wirkte. Im Rahmen des letzten Schultages fuhren wir nach down town Dallas, um den Reunion Tower, ein Wahrzeichen der Stadt, und das John F. Kennedy Memorial zu besichtigen, worauf alle schon sehr gespannt waren. Dieser Besuch hat allen sehr gut gefallen. Die Fahrt nach Dallas und zurück erfolgte in einem der berühmten gelben Schulbusse, wie sie z.B. aus der Fernsehserie Die Simpsons bekannt sind.

Insgesamt waren alle sehr begeistert von der Zeit vor Ort in Amerika, den Schulen und den Menschen dort. Wir wären am liebsten alle länger hier geblieben und waren sehr traurig darüber, am Samstag von dort wegfliegen zu müssen.

(Die o.g. Exkursion nach down town Dallas erfolgte mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins des Gymnasiums Großburgwedel.)