Zukunftstag für Mädchen und Jungen

Im Rahmen des bundesweiten Aktionsprogramms wird jährlich im April der niedersächsische Zukunftstag für Schülerinnen und Schüler des 5. bis 10. Schuljahrgangs an einem landesweit einheitlich festgelegten Schultag durchgeführt, an dem die Schulen teilnehmen sollten.

Dieser Aktionstag verfolgt u. a. das Ziel, den Schülerinnen und Schülern Eindrücke von der Be­rufs- und Arbeitswelt zu vermitteln, und dies insbesondere auch unter dem Aspekt geschlechtsspezifisch unterschiedlicher Rollenerwartungen in Berufs- und Lebensplanung. Bei der Durchführung des Zukunftstages wollen wir entsprechend dem Wunsch unseres Schul­elternrates verfahren. Das bedeutet, dass der 8. Schuljahrgang am Zukunftstag teil­nimmt, und zwar für alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs verpflichtend. An diesem Tag wird also im 8. Jahrgang an unserer Schule kein Unterricht stattfinden. Der Zukunftstag soll im Unterricht vor- und auch nachbereitet werden. Sofern es die Eltern allerdings wünschen, können Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 7 sowie 9 bis 10 auch am Zukunftstag teilnehmen. Sie müssen dann jedoch einen Antrag auf Teilnahme an die Schulleitung stellen.

Der Zukunftstag ist eine Schulveranstaltung. Der für berufsorientierende Maßnahmen wie Schü­lerpraktika geltende Versicherungsschutz (Unfall- und Haftpflichtversicherung) erstreckt sich auch auf den Zukunftstag.