Einstiegsklasse für Schülerinnen und Schüler mit erweitertem Sekundarabschluss I

Ein besonderes Angebot hält das Gymnasium Großburgwedel bereit für diejenigen Absolventinnen und Absolventen, die bereits einen erweiterten Sekundarabschluss 1 erworben haben und nun ihren Schulbesuch mit dem Ziel, die Abiturprüfung abzulegen, fortsetzen möchten. Für diese Gruppe richten wir einen Klassenverband ein, in dem in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik (sowie ggf. weiteren Fächern) Unterricht erteilt wird, der gezielt auf den bereits erworbenen Kompetenzen aufbaut, diese vertieft und speziell gymnasiale Arbeitsweisen und Methoden thematisiert und einübt.

Im 1. Halbjahr der Einführungsphase bieten wir zusätzlich nachmittags optional Aufbauunterricht in den Kernfächern, beginnend mit Mathematik und je nach Wunsch der Schülerschaft auch in den Fächern Deutsch und Englisch, an. Auf diese Weise wird der Übergang an das Gymnasium wirkungsvoll begleitet.

Anmeldungen zum Sommer sind jeweils bis zum 20. Februar möglich. Ein Anmeldeformular findet sich hier.

Vorbereitungsseminar

Es besteht die Möglichkeit, sich bereits während des Besuchs einer 10. Klasse an einer Gesamt-, Ober- und Realschule auf den Wechsel an unser Gymnasium vorzubereiten.

Das Gymnasium Großburgwedel bietet in der Zeit zwischen Herbst- und Osterferien in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik nachmittags stattfindende Seminare an. Das Programm dieser Seminare zielt darauf, Unterschiede bzw. unterschiedliche Schwerpunktsetzungen zwischen den Lehrplänen verschiedener Schulformen ausgleichen. Die Inhalte sind daher so gewählt, dass Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage ihrer bereits erworbenen Kompetenzen ergänzend, vertiefend und aufbauend arbeiten.

Alle Informationen zur Organisation sowie ein Anmeldeformular finden sich auf dem aktuellen Flyer.

Plätze werden bei starker Nachfrage bevorzugt an die Schülerinnen und Schüler der Oberschule Burgwedel vergeben.

Fremdsprachen

Schülerinnen und Schüler, die bislang noch keine 2. Fremdsprache gelernt haben, beginnen mit der Sprache Spanisch und setzen diesen Unterricht bis zum Abitur fort. Schülerinnen und Schüler, die bereits eine 2. Fremdsprache ab Klasse 6 erlernt haben, können diese Sprache in der Einführungsphase fortsetzen oder alternativ am Wahlpflichtunterricht in den Fächern Musik, Kunst und Erdkunde teilnehmen. Dabei ist zu beachten, dass, wer in der Einführungsphase nicht am Unterricht in zwei Fremdsprachen teilgenommen hat, in der Qualifikationsphase nicht das sprachliche Profil wählen kann.