Allgemeine Informationen

Im Rahmen des Fächerkanons der gymnasialen Oberstufe hat das Seminarfach eine Sonderstellung. Es vermittelt die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens an geeigneten fächerübergreifenden Themenstellungen.

Dabei stehen der Umgang mit Informationen (Beschaffung, Verarbeitung, Bewertung) und Ergebnissen (Erstellung, Bewertung, Präsentation) und die Einübung verschiedener Arbeitsformen und Methoden im Vordergrund. Die Arbeit im Seminarfach initiiert selbstbestimmtes, eigenverantwortliches und projektorientiertes Lernen unter Moderation und Anleitung der Lehrkraft.

Facharbeit

Im Rahmen des Seminarkurses wird im zweiten Halbjahr eine Facharbeit verfasst. Neben der Mitarbeit im Unterricht dienen Übungen, Protokolle, Referate, Experimente, Berichtshefte etc. zur Leistungsfeststellung.

Abitur

Die Bewertung des Seminarfaches geht in die Abiturwertung ein: Dabei muss die Benotung des Halbjahres, in dem die Facharbeit geschrieben wurde, zwingend eingebracht werden, außerdem entweder die Punkte aus dem ersten oder dem dritten Halbjahr. Manchmal, je nach persönlichem Profil, ist es möglich, auch mehr als zwei Halbjahre in die Gesamtwertung einzubringen. Das Ergebnis der Facharbeit und deren Benotung werden im Abiturzeugnis aufgeführt.

Tutorenkurs

Ihr Seminarkurs ist gleichzeitig Ihr Tutorenkurs. Gemeinsam mit dem Seminarfach wählen Sie also auch das Tutorenteam, das Sie während der Qualifikationsphase betreut. Ihr Seminarkurs ist derjenige Kurs, mit dem Sie im September 2018 eine Studienfahrt unternehmen werden.