IServ-Elternintegration wird nicht mehr unterstützt

Ersatzmodul von IServ angekündigt

Erstellt von Robert Baberske | | Schuljahr 2022/23

Sehr geehrte Eltern!

Zunächst darf ich Ihren Familien und Ihnen auf diesem Weg ein gutes neues Jahr wünschen!

Wir haben in Bezug auf die direkte Erreichbarkeit der Eltern per Mail wichtige Informationen für Sie. Die mit großem Aufwand auf allen Seiten betriebene "Elternintegration", in der Sie bei uns an der Schule eine Emailadresse angeben konnten, die wir zwar selbst nicht sehen konnten, aber datenschutzsensibel Ihnen dennoch Informationen zukommen lassen konnten, wird seitens der Plattform IServ nicht mehr unterstützt. Dieser Umstand tut mir leid, entschuldigen Sie bitte die Unannehmlichkeiten, die allerdings für uns überraschend und unabsehbar kamen.

Im Gegenzug hat IServ angekündigt, ein Elternintegrationsmodul zur Verfügung stellen zu wollen, das die - für die Schule nicht einsehbare - Emailzurverfügungstellung zulässt. Darüber hinaus soll dieses Modul auch eine Möglichkeit bieten, Rückmeldezettel wie die zu Elternsprechtagen digital zurückzusenden. Das würde natürlich für alle Seiten eine erhebliche Vereinfachung darstellen und einen großen Mehrwert besitzen. Wir werden also die Entwicklung genau verfolgen und nach Veröffentlichung das Modul schnellstmöglich implementieren und Ihnen zur Verfügung stellen. Leider ist damit auf Ihrer Seite der Aufwand verbunden, sich abermals mit Ihrer privaten Emailadresse anzumelden, die uns aber nicht bekannt sein wird.

Die Elternvertretungen bitte ich sehr herzlich, diese Information an die Klassenelternschaften weiterzuleiten. Darüber hinaus bitte ich Sie, bis zur Implementierung des neuen Moduls die Weiterleitung von Emails der Schulleitung wie schon vor der Elternintegration zu übernehmen. Ich weiß, ich verlange Ihnen damit einiges ab, hoffe aber, dass dies nur auf begrenzte Zeit nötig sein wird.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen wie immer zur Verfügung und hoffe, mit dem neuen, erweiterten Modul hat sich die Mühe letztendlich doch gelohnt,

es grüßt Sie herzlich

Robert Baberske