Von Gambell nach Königin-Maud-Land – eine Reise durch die Klimazonen

Besuch des 7. Jahrgangs im Klimahaus Bremerhaven

Erstellt von Maike Schmack | | Exkursionen & FahrtenSchuljahr 2021/22
Besuch im Klimahaus - Schüler betrachten Terrarien

Im Klimahaus Bremerhaven gibt es auch interessante Tiere zu beobachten.

Im Rahmen der Aktion „Startklar in die Zukunft“ des Landes Niedersachsen hat der 7. Jahrgang vergangene Woche das Klimahaus in Bremerhaven besucht. Während der Entdeckungstour entlang des 8. Längengrads konnten die Schülerinnen und Schüler ihr bereits gelerntes Wissen über die Klima- und Vegetationszonen aus dem Erdkundeunterricht sowohl anwenden als auch vertiefen und erfahren, wie die Menschen in den unterschiedlichen Breiten leben und welchem Klima sie ausgesetzt sind.

Begonnen hat die Reise im Hochgebirgsklima Isenthals, wo vor allem die Auswirkungen des Abschmelzens der Gletscher zu spüren waren. Weiter ging es durch den Mikrokosmos Sardiniens, den Wüstensand von Niger und den feuchtheißen Regenwald Kameruns, bis schließlich in der eisigen Polarstation der Antarktis gebibbert wurde. Auch Abstecher auf das Inselparadies Samoa und dessen vielfältige Unterwasserwelt sowie nach Alaska zu den „Yupik“ durften hierbei nicht fehlen.

Insgesamt konnten viele Erkenntnisse über die natürlichen Ursachen des Klimawandels sowie den aktuellen Einfluss des Menschen gesammelt werden und der 7. Jahrgang ist sich einig: Jeder einzelne trägt Verantwortung für unsere Erde und kann aktiv zur Verbesserung des Klimas beitragen!