Zum Schuljahresende

Brief des Schulleiters

Erstellt von Robert Baberske |

Liebe Schülerinnen und Schüler! Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Das Schuljahr ist mit der Zeugnisausgabe am heutigen Tag beendet. Es verlief genauso wenig normal wie das vorangegangene, aber immerhin konnten wir die Zeugnisse heute persönlich übergeben und mussten sie nicht wie zum Halbjahr versenden. Ich wünsche allen erholsame Sommerferien, die Raum bieten für viele bereichernde Erfahrungen und die der Erholung dienen.

Auch in diesem Jahr haben alle in der Schulgemeinschaft viel geleistet. Dafür möchte ich herzlich danken. Schülerinnen und Schüler haben sich an die Herausforderungen des Distanzlernens angepasst, Eltern haben große Unterstützung geboten und Lehrerinnen und Lehrer mit Engagement neue Wege zur Vermittlung von Inhalten beschritten. Wir haben den Kontakt zueinander nicht verloren. Als wieder Präsenzunterricht möglich war, konnten wir am Gymnasium Großburgwedel schnell Tritt fassen und das Schuljahr zu einem guten Abschluss bringen. Viele von euch Schülerinnen und Schüler haben ganz herausragende Ergebnisse erzielt. Auch das Abitur konnte in diesem Jahr unter den gegebenen Bedingungen durchgeführt und ebenfalls zu einem sehr guten Ende gebracht werden.

Für das neue Schuljahr können wir uns auf den Bezug des Neubaus mit den Klassenstufen 5 bis 10 freuen! Im Erdgeschoss sind die Räume für die Jahrgänge 5 und 6, darüber 7 und 8, ganz oben sind dann die Jahrgänge 9 und 10 beheimatet. Die hinzukommenden Trakte heißen K und L. Die Homebases für jeweils eine Jahrgangsstufe sind im September aller Wahrscheinlichkeit nach auch fertig, ebenso die Galerien zwischen den Trakten. Die Klassenräume des Neubaus sind mit einer Tafel-Beamer-Kombination, viel Stauraum und einer Garderobenleiste und Einzeltischen sehr gut ausgestattet. Die neue Sporthalle bietet tolle Möglichkeiten zur Bewegung und auch der Teil des Außengeländes, der uns nach den Ferien zur Verfügung stehen wird, lädt zur aktiven Pausenerholung ein. Das Gebäude der IGS nutzen wir dann nicht mehr.
Im Bereich der Digitalisierung gibt es neben einer deutlich erhöhten Bandbreite für das schulische Internet nun einen WLAN-Zugang für die Schülerinnen und Schüler. Die Lehrerinnen und Lehrer sind mit Tablets ausgestattet, die es gestatten, deren Inhalte über den Beamer für alle zu projizieren. Als nächsten Schritt sieht der Medienentwicklungsplan der Stadt Kofferlösungen mit Tablets für die Arbeit mit den Lerngruppen vor. Die Entwicklung schreitet insgesamt weiter voran.

Unterstützung haben wir seit Anfang Juli durch unseren neuen Schulassistenten, Herrn Biallas. Er wird im technischen Bereich tätig sein und die Verwaltung im Bereich der Umsetzung der Hygienemaßnahmen entlasten.

Schulplaner können nach den Ferien im Büro von Frau Hamann (Oberstufensekretariat) abgeholt werden. Der Bestellvorgang läuft über die Homepage („Schuljahresplaner“).

Auch zu Beginn des neuen Schuljahres werden wir nach den Vorgaben des Rahmenhygieneplans Schutzmaßnahmen zu treffen haben. Die Einteilung in die Szenarien A, B und C bleiben. Es wird weiterhin auf die Testung der Menschen an der Schule gesetzt, Abstands- und Hygieneregeln, auch das Masketragen, werden Bestand haben. Wichtig: Die nicht von der Testpflicht befreiten Schülerinnen und Schüler müssen am ersten Schultag nach den Ferien getestet kommen. Wir haben bereits Testkits für die Zeit nach den Sommerferien ausgeteilt. Wer keines erhalten hat, möge sich mit eigenen Kits testen, wir geben im Sekretariat dann eines im Nachgang zurück. Weil die Situation so schwer vorhersehbar ist, müssen wir auch bei der Planung von Klassenfahrten vorsichtig sein. Der Wunsch nach einer gemeinsamen Fahrt ist groß, auch ich sehe darin ganz klar einen besonderen Wert. Die Schule muss aber darauf achten, dass sie sicher und ohne finanzielle Risiken ablaufen kann.

Außerdem gibt es Rahmensetzungen für den Unterricht, das betrifft die schriftlichen Arbeiten, die einzelnen Inhalte der Fächer und organisatorische Bereiche wie eine Einstiegsphase, die Feststellung der Lernausgangslage und Gespräche dazu sowie Fördermaßnahmen. Zu Beginn des Schuljahres informieren wir darüber genauer.

Um über die aktuelle Entwicklung auf dem Laufenden zu sein, empfehlen wir zum Ende der Ferien die Homepage und ggf. IServ-Mails zu beachten.

Ich wünsche allen nochmals erholsame und entspannende Ferientage,

Euer und Ihr

Robert Baberske, Schulleiter