Zu Ersatzleistungen und Prüfungswoche

Aktuelle Informationen zu unseren Planungen

Erstellt von Robert Baberske | |   CoronaSchuljahr 2020/21

Liebe Schülerinnen und Schüler! Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Zunächst möchte allen danken, die eine so reibungslose Rückkehr in den Präsenzunterricht möglich gemacht haben. Den Schülerinnen und Schülern, die sich diszipliniert an die Abläufe in der Schule gehalten haben oder noch eine weitere kurze Weile im Distanzlernen verblieben sind. Den Eltern, die die Testungen begleitet und dokumentiert haben und an die Kolleginnen und Kollegen, die den Übergang in die Präsenzphase ausgestaltet haben. Nach dem verlängerten Himmelfahrtswochenende freuen wir uns auf die Gruppe A!

Nachdem wir in der Schulleitung die Regelungen zu schriftlichen Arbeiten bzw. Ersatzleistungen für die verbleibende Zeit bis zu den Sommerferien bedacht und besprochen haben, möchten wir euch und Ihnen die Einzelheiten heute mitteilen.

Diese Informationen betreffen die Jahrgänge 5 bis einschließlich 11, für den Jahrgang 12 bleibt es bei der bekannten Klausurplanung.

Am Gymnasium Großburgwedel wird so weit wie möglich auf die Erbringung einer schriftlichen Arbeit bzw. Ersatzleistung verzichtet. Die einzelnen Fachlehrkräfte teilen ihren jeweiligen Lerngruppen mit, wie in dem jeweiligen Fach verfahren wird. Die Lehrkräfte setzen in der nächsten Zeit die Arbeiten an, wenn die Planung abgeschlossen ist, wird sie zusätzlich im Klausurplan einzusehen sein, der aufgrund dieser Umstrukturierung im Moment nicht online ist.
Bereits erbrachte Ersatzleistungen zählen für die Benotung.

In den Fächern, in denen in einer Schule im zweiten Schulhalbjahr 2020/2021 auf eine schriftliche Arbeit verzichtet wird, haben Schülerinnen und Schüler auf Wunsch die Möglichkeit, eine zusätzliche Leistung zur möglichen Verbesserung ihrer Note bzw. Gesamtpunktzahl im Zeugnis zu erbringen. Diese Leistung ist als Einzelleistung gedacht. Wichtig ist, sich von der Fachlehrkraft beraten zu lassen, sodass die Lernenden vorher über die Gewichtung in Bezug auf die Gesamtnote informiert sind. So können die Schülerinnen und Schüler einschätzen, welche Note sie erzielen müssen, um sich zu verbessern.

In der Woche nach Pfingsten werden wir das mündliche Abitur abnehmen und planen eine schulinterne Lehrerfortbildung. Sowohl der Schulvorstand als auch der Schulelternrat und die SV sind im Vorfeld eingebunden worden. An diesen Tagen wird kein Regelunterricht stattfinden, sondern die Schülerinnen und Schüler werden mit Aufgaben versorgt. Ich bitte um Beachtung des beigefügten Dokuments. Dort kann auch angegeben werden kann, ob für diese Tage eine Notbetreuung erforderlich ist, die nicht an die Regeln der pandemiebedingten Notbetreuung gebunden ist.

Ich wünsche euch und Ihnen ein erholsames verlängertes Wochenende,

mit freundlichen Grüßen 

Robert Baberske