Ab 17.11. Unterricht im Szenario A

Die Teilung der Lerngruppen wird aufgehoben Es besteht Maskenpflicht auch im Unterricht

|   NeuigkeitenCorona

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte! Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Unsere Schule befand sich seit dem 3.11. für zwei Wochen im Szenario B – Schule im Wechselmodell. Wir hatten in der Region Hannover einen 7-Tages-Inzidenzwert von mehr als 100 und das Gesundheitsamt hatte zudem Quarantäneverfügungen für Lerngruppen ausgesprochen.

Stand 16.11.2020 trifft nur noch eine der beiden Bedingungen für das Lernen im Wechselmodell zu, nämlich der Inzidenzwert über 100 (124,3). Wir kehren daher

ab morgen, 17.11.2020, in das Szenario A zurück.

Alle Schülerinnen und Schüler kommen wieder in die Schule, die Aufteilung in A- und B-Gruppen wird ausgesetzt. Das Kohortenprinzip tritt wieder in Kraft. Diese Regelung hat so lange Bestand, bis beide oben genannten Bedingungen erfüllt sind oder andere Vorgaben gemacht werden. Das kann kurzfristig erfolgen, wir bitten daher um kontinuierliches Abrufen der Informationen über IServ und die Homepage.

 

Was findet statt, was nicht?
Der Unterricht findet grundsätzlich planmäßig statt. Das betrifft auch den Kursunterricht. Über den Vertretungsplan wird über Abweichungen informiert. Das Ganztagsangebot und die AGs finden wieder statt. Auch der Förderunterricht und die Hausaufgabenbetreuung werden wieder eingerichtet.

Wer gehört zu welcher Gruppe?
Die Gruppeneinteilungen werden im Szenario A nicht gebraucht, alle Schülerinnen und Schüler kommen zum Unterricht.

Wann muss ich in die Schule?
Zu den Zeiten, in denen ich laut Stundenplan Unterricht habe, es sei denn, der Vertretungsplan regelt etwas anderes.

Was müssen die Schülerinnen und Schüler besonders beachten?
Alle müssen aktuell die Nachrichten bei IServ und von der Homepage abrufen. In den großen Pausen begeben sich bitte alle in den zugewiesenen Pausenbereich des Jahrgangs.

Was müssen die Lehrkräfte besonders beachten?
Wegen der Verschiebungen bei den Klassenarbeiten soll den Lerngruppen noch einmal der Termin angekündigt werden.

Klassenarbeiten in den Jahrgängen 5-10
Alle schon bei IServ eingestellten Arbeiten wurden um eine Woche verschoben. Zum Teil auch in die erste Januarwoche. Die Korrekturfristen können aufgrund der zeitlichen Verdichtung eventuell nicht für alle Arbeiten eingehalten werden.

Klassenarbeiten in der Oberstufe (Jg. 11 bis 13)
Es wurde gesondert zu den Klassenarbeiten informiert.

Räumlichkeiten/Unterrichtsorganisation
Die Sitzordnung soll wieder wie vor dem Wechsel in das Szenario B hergestellt werden, sonst muss ein neuer Sitzplan erstellt werden.
Partner- und Gruppenarbeiten können stattfinden.

Maskenpflicht
Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung besteht wie bisher auf den Verkehrswegen innerhalb des Schulgebäudes.

Nach der Corona-Verordnung vom 30.10.2020 besteht auch die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Unterricht, weil der Inzidenzwert die Zahl 50 überschreitet. Für die kommende Zeit gilt daher eine Maskenpflicht im Unterricht. Wir informieren die Schulgemeinschaft, sobald sich hier Änderungen ergben.

Atteste zur Maskenbefreiung müssen den im Ministerbrief und der entsprechenden Verordnung genannten Kriterien entsprechen.

Notbetreuung
Eine Notbetreuung für die Klassen 5 und 6 zwischen 8 und 13 Uhr gibt es nicht mehr.

Mensa
Das Mensaangebot kann weiterhin wahrgenommen werden, die Mensazeiten für die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums sind zwischen 13.20 Uhr und 14.00 Uhr. Der Kiosk ist geöffnet.

Ausleihe von Tablet für das Lernen zu Hause
Die ausgegebenen Leihgeräte für das Lernen zu Hause im Szenario B müssen zurückgegeben werden.

 

Bitte bleibt/bleiben Sie alle aktuell informiert, wir werden per IServ alle relevanten Neuerungen kommunizieren.
 

Mit herzlichem Gruß aus der Schule

Robert Baberske, Schulleiter