Mathematik-Olympiade so spannend wie nie zuvor

Grundschüler suchen die besten Mathematiker

Erstellt von Martin Conrad | |   Mathematik-AGWettbewerbeSchuljahr 2018/19
Foto: Die Siegerinnen und Sieger der diesjährigen Mathematik-Olympiade präsentieren stolz ihre Urkunden.

Die Siegerinnen und Sieger der diesjährigen Mathematik-Olympiade präsentieren stolz ihre Urkunden.

Foto: Große Freude auch bei den Gewinnern des zweiten Platzes.

Große Freude auch bei den Gewinnern des zweiten Platzes.

Am Samstag, den 18.05.2019 trafen sich wieder einmal die besten Nachwuchsmathematiker Burgwedels zur alljährlichen, regional am Gymnasium ausgetragenen Landesrunde für Dritt- und Viertklässler. 90 Minuten lang wurden die Köpfe angestrengt und Lösungen für die jeweils sechs Aufgaben gesucht. So mussten zum Beispiel Muster und Palindromzahlen gefunden, Zahlendreiecke gelöst sowie passende Kombinationen gefunden werden.

Während die Olympioniken sich in der Mittagspause verköstigten, sportlichen Aktivitäten nachgingen, am Geocaching teilnahmen oder sich mit zum Teil gewagten Konstruktionen auf den Papierflieger-Langflugwettbewerb vorbereiteten, hatten die Korrektoreninnen und Korrektoren, zu denen neben einigen Lehrkräften auch Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 11 und 12 sowie ehemalige Schülerinnen und Schüler gehörten, eine wirklich spannende Aufgabe vor sich: Die Klausuren der 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den umliegenden Grundschulen mussten ausgewertet und die Sieger ermittelt werden. Doch das war schwieriger als in den vergangenen Jahren, denn die Leistungsdichte an der Spitze – vor allem im Jahrgang 3 – war sehr hoch. So kam es, dass zum ersten Mal seit die Olympiade hier am Gymnasium ausgetragen wird, jeder Rang doppelt vergeben wurde. Sowohl in Klasse drei als auch in Klasse vier trennten dabei jeweils nur ein Punkt die beiden Sieger von den Zweitplatzierten und diese wiederum von den beiden Drittplatzierten. Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Schülerinnen und Schülern.

Die Siegerehrung war denn auch von mehr Jubel begleitet als sonst und die Organisatoren um Kathrin Pangsy, Anne Bosum-Dybus und Martin Conrad waren sich nach dem Aufräumen einig, dass eine sehr gelungene Veranstaltung mit vielen glücklichen Grundschul-Mathematikerinnen und -Mathematikern zu Ende gegangen war.