Bereit für die Abi-Prüfung 2019 – Schulleitung komplett

Vorbereitungen für die Abiturprüfung am Gymnasium Großburgwedel sind abgeschlossen

|   Schuljahr 2018/19

Von der Wahl des richtigen Stifts bis zum regelkonformen Verhalten in den Pausen sind die Abiturientinnen und Abiturienten am Gymnasium Großburgwedel über die Formalia für die Abiturklausuren gründlich aufgeklärt worden. Am Donnerstag, den 28.03.2019, wird es ernst für die 106 Schülerinnen und Schüler: Pünktlich um 8 Uhr beginnen die schriftlichen Prüfungen mit dem Fach Geschichte. Geschrieben wird in der großen Aula der Schule. Doch das ist erst der Auftakt.
„Die schriftliche Abiturprüfung umfasst vier Prüfungsfächer“ erklärt Robert Baberske, der Schulleiter des Gymnasiums Großburgwedel. „Da das Land Niedersachsen mit dem Zentralabitur in jedem Jahr die Prüfungsabfolge der Fächer, die Termine und die Prüfungsaufgaben vorgibt, beginnt für alle niedersächsischen Gymnasien am Donnerstag die Abiturprüfung 2019, die in jedem Jahr eine wahre Herausforderung für alle Beteiligten ist. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, die Vorbereitungen sind abgeschlossen und wir sind bereit für die Abiturprüfung 2019“, versichert Robert Baberske.
Nach Geschichte folgen dann wechselnd die weiteren Prüfungsfächer. Am Gymnasium Großburgwedel ist erst am 10. Mai mit dem Fach Französisch der letzte Prüfungstag für den schriftlichen Teil. Bis die Abiturientinnen und Abiturienten – die letzten, die ihr Abitur nach 12 Jahren machen -  die Ergebnisse ihrer schriftlichen Ergebnisse erfahren, müssen Sie sich aber etwas gedulden. Mitte Juni bekommen sie erst Klarheit über ihre erbrachten Leistungen. Für die Schülerinnen und Schüler ist nach dem Schriftlichen vor dem Mündlichen: Ende Mai müssen sie noch mal ran und ein Prüfungsgespräch bestreiten. Wenn alles gut gelaufen ist, gibt es dann am 28. Juni das Reifezeugnis.
„Ein anstrengendes Programm für die Prüflinge“, betont der Schulleiter. „Wir wollen natürlich alle Schülerinnen und Schüler mit möglichst besten Noten durch die Prüfungen bekommen. Es wird vielleicht nicht für alle so einfach, aber wir sind optimistisch, denn die Lehrerinnen und die Lehrer haben unsere Abiturientinnen und Abiturienten gründlich auf die Prüfungssituation eingestellt und auf das konzentrierte Arbeiten vorbereitet.“
Pünktlich zum Beginn des Abiturs ist auch die erweiterte Schulleitung des Gymnasiums Großburgwedel wieder komplett. Silvia Hille ergänzt als Koordinatorin der Sekundarstufe I das Leitungsteam der Schule.