Acht Tage auf der Piste

Skifreizeit 2019

Erstellt von Lisabeth Böttcher und Michael Messner |

Auch gegen Ende dieses Januars ging es wieder mit vielen sportlich motivierten Schülerinnen und Schülern los zur Skiexkursion nach Österreich. Trotz der Witterungsverhältnisse wurde die Jugendherberge in Kramsach gut erreicht und der viele Schnee stieß auf Begeisterung bei den Schülerinnen und Schülern. So wurde gleich nach dem Frühstück und nach der Skiausleihe der Hügel neben der Unterkunft zum Schlittenfahren genutzt, und viele Schneeballschlachten wurden geschlagen. Am nächsten Tag ging es dann endlich, zum ersten Mal in diesem Jahr, auf die Pisten des Skigebiets Alpbachtal-Wildschönau. Das Wetter war zu Beginn der Exkursion ein wenig wechselhaft, klarte jedoch im Lauf der Woche auf und hinterließ beste Schneeverhältnisse auf den Pisten.

Auch dieses Jahr gab es wieder die beliebte Schutzengel-Aktion (Idee der Schulseelsorger), bei der jeder Schüler über ein Los den Namen eines Mitschülers zieht, um für die restliche Zeit sein Schutzengel zu sein.
Hierbei sollen die Schüler einander etwas Gutes tun und Mitschüler aus anderen Jahrgänge kennen lernen, um so den Zusammenhalt zu stärken. Dieser wurde ebenfalls bei gemeinsamen Spieleabenden, dem Kinoabend und der Rallye gefestigt, bei denen alle viel Spaß hatten. So konnten die Spielegruppen zum Beispiel bei Aktivity zeigen, wie gut sie sich ohne Worte verstehen und ihrer Kreativität im Fotowettbewerb freien Lauf lassen.
Auch die Skitaufe, bei der die Erstfahrer in „die Gemeinschaft der Skifahrer“ aufgenommen werden, war wie immer eines der Highlights der Exkursion. Hierbei wurden auch Betreuer und Lehrer, die zum ersten Mal dabei waren, nicht verschont. Am letzten Skitag gab es dann wie immer den vom Schülervorstand organisierten Abschlussslalom, bei dem die Spielegruppen ihr Können zeigen konnten und in den von ihnen mitgebrachten Kostümen eine gute Figur hinlegten.

Alles in Allem war es, passend zum 60 jährigen Jubiläum des SSGG, eine sehr gelungene Exkursion, auf der alle viel Spaß gehabt und viel gelernt haben. Hier auch noch einmal vielen Dank und großen Respekt an alle Lehrer, Betreuer und Ehemalige, die dies möglich gemacht haben. Der in diesem Jahr neu gewählte Vorstand hat die Aktivitäten prima geplant und umgesetzt, dafür herzlichen Dank, natürlich auch an diejenigen, die bei der Wahl ebenfalls kandidiert und so Verantwortung für alle übernommen hatten.