"Der kleine Tag"

Musical mit Chor, Orchester und Bands

Erstellt von Pa/ GrS | | TheaterMusikSchuljahr 2015/16

„Abschied heißt: Was Neues kommt, denn anderswo gibt’s ein Hallo.“ Wenn im August die neuen fünften Klassen an das Gymnasium Großburgwedel kommen werden, könnte dieser Refrain des Liedes „Mich ruft mein Stern“ aus dem Musical „Der kleine Tag“ geradezu die Überschrift für diese aufregenden Tage werden. Aber auch andere Lieder aus dieser Komposition von Rolf Zuckowski, Wolfram Eicke und Hans Niehaus sprechen Themen an, die sicherlich für viele Kinder und Jugendliche wichtig sind.
Freundschaft, Ringen um Anerkennung, das Gehen eines eigenen Wegs – all das bewegt den kleinen Tag, der als 23. April im Lichtreich der Tage lebt und sich auf das Jahr freut, in dem er auf die Erde darf und endlich das Alles erleben möchte, von dem seine Gefährten, die schon vergangenen Tage, berichten. Auf der Erde erlebt er schließlich vieles Schöne, aber auch für die Menschen ganz Normale. Nach seiner Rückkehr wird er von den anderen Tagen verspottet, war doch nichts Besonderes dabei. Am Ende aber merken alle, dass sich da die Tage gehörig geirrt haben...
Auch bei den Arbeitsgemeinschaften Chor, Band und Orchester des Gymnasiums mit ihren Lehrern Ulrike Bleich und Martin Pape wurde das Interesse geweckt und so schließlich im vergangenen Schuljahr das gesamte Stücke erprobt. Zwei öffentliche Vorstellungen werden nun in der Aula des Gymnasiums stattfinden, die Erste am kommenden Freitag, dem 10. Juni um 16.30 Uhr. Zugleich ist das die Abschlussveranstaltung des Kennenlern-Tages für die zukünftigen fünften Klassen am Gymnasium. Die zweite Vorstellung folgt am Sonntag, dem 12. Juni, ebenfalls um 16.30 Uhr. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.