Mathe-Olympiade: ganz oben auf dem Treppchen

Schüler des Gymnasiums Großburgwedel waren erneut erfolgreich

Erstellt von Slo | |   NeuigkeitenSchuljahr 2015/16

Die drei in Göttingen ausgezeichneten Schüler: von links: Lucas Vogeler, Lorenz Pichler (hinten) und Florian Esser.

Die Schüler des Gymnasiums Großburgwedel haben wieder sehr gut gerechnet! Am 27. Februar 2016 endete die Landesrunde der Mathematikolympiade in Göttingen mit einem großen Festakt in der Aula der Universität, bei dem wieder einmal auch Schüler des Gymnasiums Großburgwedel für ihre Leistungen geehrt wurden. Nach bis zu acht Stunden Klausur wurden hier diejenigen ausgezeichnet, die sich gegen die Besten ihres Jahrgangs in ganz Niedersachsen durchgesetzt hatten. 

Schon die Anzahl der eingeladenen Schülerinnen und Schüler aus Großburgwedel war ein großer Erfolg: Mit fünf Teilnehmern (Mark Michael Drecker im Jahrgang 6, Lucas Vogeler und Lorenz Pichler im Jahrgang 7 sowie Carla Vogeler im Jahrgang 9 und Florian Esser im Jahrgang 10) waren mehr als je zuvor unter den leistungsstärksten Mathematikschülern ihres Jahrgangs. Aus jedem Jahrgang werden die ca. 25 besten Schülerinnen und Schüler aus Niedersachsen nach Göttingen eingeladen, um sich dort dem Wettbewerb zu stellen. Nach zwei Tagen intensiven Aufgabenlösens stand fest, dass Lucas Vogeler und Florian Esser jeweils die Bronzemedaille errechnet hatten. Ebenso wie Lorenz Pichler, der in der Klassenstufe 7 für seine Leistungen einen Sonderpreis erhielt, wurden Lucas und Florian in der Abschlussveranstaltung ausgezeichnet. Die fünf Olympioniken, die alle an der Mathematik-AG des Gymnasiums teilnehmen, sind sich nach dem Erlebnis einig, dass sie auch im nächsten Jahr wieder die Anstrengungen der Qualifikationsrunden auf sich nehmen wollen, um erneutin Göttingen dabei sein zu können und vielleicht auch noch die oberste Stufe des Treppchens zu erklimmen. 

Schulleiterin Gesa Johannes und die Leiter der Mathematik-AGs Martin Conrad und Anja Scholz freuen sich über die erneuten Erfolge bei der Mathematik-Olympiade. Die Schulleiterin unterstreicht, dass „wir eigentlich bei jeder Mathe-Olympiade sehr gut dabei sind. Es ist uns gelungen, die herausragenden Ergebnisse der letzten Jahre eindrucksvoll zu wiederholen“, lobt Gesa Johannes das gesamte Schüler-Team und die erantwortlichen Lehrkräfte des Gymnasiums. Ausdrücklich bedankt sie sich bei den Siegern für ihr mathematisches Engagement und ermutigt die jungen Mathematiker, sich auch weiterhin an schulischen und außerschulischen Wettbewerben zu beteiligen: "Wir sind stolz, solche Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Großburgwedel zu haben."