So machen wir Schule!

Volles Haus am Tag der Offenen Tür

Erstellt von Gne | |   Neuigkeiten Schuljahr 2016/17

Hier ist Konzentration gefragt: Experimente im Chemie-Raum
Einen "echten" Wolpertinger gab es bei den Biologen zu bestaunen.
Viel Applaus gab es am Ende des Tages für die Leistung der Theater-Werkstatt

"Wie wir Schule machen" wollten wir am vergangenen Freitag einmal mehr zeigen, doch eine der wichtigsten Fragen hatte vorher wohl kaum jemand auf dem Schirm: Was ist eigentlich ein Wolpertinger?

Ein buntes und vielfältiges Programm war für alle Interessierten vorbereitet, besonders natürlich für diejenigen, die nach den Sommerferien ihre Schullaufbahn in der 5. Klasse bei uns fortsetzen möchten. Viele Infostände und Angebote gab auf allen Etagen unseres Schulgebäudes zu finden. In der Pausenhalle D zum Beispiel konnte man sich an Informationsständen intensiv zu allen Aspekten unseres Fremdsprachenangebots informieren. Molche fangen im Schulteich, Experimente mit Chemikalien oder mit einem Schaumkuss im Vakuum, Kunstaktionen zum Mitmachen, Instrumentenstreichelwiese der Bläserklassen oder stabile Seitenlage beim Schulsanitätsdienst, Erdkunde-Quiz und Mathe-AG - es gab wirklich für jeden ein passendes Angebot. Rechtzeitig war auch noch eine neue Ausgabe der Schülerzeitung "Kompass" erschienen, und wer wollte, konnte sich in den Sporthallen richtig austoben.

Neu war in diesem Jahr der Ausklang des Tages: Nach der Siegerehrung für die Gewinner der Schulrallye zeigte die Theater-Werkstatt vor gut gefüllter Aula noch einmal ihre Inszenierung von Otfried Preußlers Geschichte "Das kleine Gespenst". Für die souveränen Leistungen der jungen Schauspielerinnen und Schauspieler gab es viel Applaus eines begeisterten Publikums.

Und der Wolpertinger? Den gibt es eigentlich gar nicht, aber ein Exemplar dieses herrlichen Fabelwesens war trotzdem am Biologie-Stand zu bestaunen, wie unsere Fotos beweisen.


Bildergalerie