Corona-FAQ

Wir sind für Euch und für Sie da! Alles Wichtige hier im Überblick.

Aufenthalt im Schulgebäude

Generell gilt: Das Schulgebäude soll so wenig wie möglich betreten werden. Alle Besucher melden sich bitte vorab im Sekretariat an. Die Erreichbarkeit ist täglich von 8 bis 13 Uhr sichergestellt. Mensa und Kiosk bleiben im Januar geschlossen.
Für alle gilt nach wie vor: Meldung per Telefon oder Email bei eigener Infektion, engem Kontakt zu einer positiv getesteten Person oder Quarantäneanordnung.

Arbeitsräume

Schülerinnen und Schüler, denen vormittags kein Arbeitsplatz zu Hause zur Verfügung steht, können sich über unsere Homepage für Zeiträume, die sich an unserem Stundenraster orientieren, einen Arbeitsplatz in der Schule buchen. Über einen Hotspot der Stadt Burgwedel steht auch ein kostenfreier Internetzugang zur schulischen Arbeit mit privaten Geräten zur Verfügung. Die Lernenden werden in dieser Zeit nicht von Lehrkräften betreut, dieses Angebot stellt deshalb keine Alternative zur Notbetreuung dar, sondern richtet sich an ältere Schülerinnen und Schüler, die eigenständig und konzentriert in ruhiger Atmosphäre arbeiten wollen.

Ausleihe von Tablets für das Lernen zu Hause

Die Stadt Burgwedel stellt leihweise IPads für das Lernen zu Hause zur Verfügung. Gemäß den Vorgaben der Stadt sollen zunächst die Kinder, die vom Entgelt zur Lehrmittelausleihe befreit sind, mit Geräten versorgt werden. Anschließend dann die Kinder, bei denen es darüber hinaus Bedarf gibt, der insbesondere aufgrund der augenblicklichen Situation in der Familie nicht gedeckt werden kann.
Die Eltern und Erziehungsberechtigten bzw. die volljährigen Schülerinnen und Schüler wenden sich bitte vertrauensvoll an die jeweiligen Klassenleitungen bzw. Tutorinnen und Tutoren. Diese geben dem Schulleiter eine Rückmeldung.
Die Abwicklung erfolgt ab 11.01.21 durch die Schule, wir informieren über die IServ-Mailadresse. Das Leihgerät kann dann in der Schule in Empfang genommen werden.

Distanzlernen im Szenario C

Die Schülerinnen und Schüler erhalten i.d.R. wöchentlich Aufgaben in ihren Fächern über das Aufgabenmodul in IServ und haben dann entsprechend Zeit, diese Aufgaben zu bearbeiten. Die Lehrenden stehen für Fragen und Beratung über IServ zur Verfügung und geben regelmäßig Rückmeldung.

Um die Beziehungsarbeit weiterhin zu stärken und zu ritualisieren, werden neben diesen bewährten asynchronen Lernformaten auch synchrone eingesetzt. Als synchrone Lernformate bei IServ können dabei sein:

  • Videokonferenzen mit Ton und ggf. Bild
  • Videokonferenzen-Chat
  • Messenger
  • ggf. telefonische Rücksprache mit einzelnen Schülerinnen und Schülern

Die Übertragung von Bild und/oder Ton in Videokonferenzen ist weder für Lehrkräfte noch für Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Die Teilnahme selbst wird aber von jeder Schülerinnen und jedem Schüler erwartet (sofern technisch möglich), es kann auch eine Kommunikation über den Chat eingefordert werden. Bitte entschuldigen Sie die Abwesenheit von einer Videokonferenz beim Fachlehrer, eine Mail genügt.

  • In jeder Lerngruppe werden i.d.R. pro Woche mindestens fünf synchrone Lernformate angeboten, nach Möglichkeit gleichmäßig verteilt auf die einzelnen Wochentage.
  • Aufgrund unseres Fachlehrerprinzips sind diese Angebote über den ganzen Schultag verteilt, damit jedes Fach vertreten sein kann.
  • Die Koordination der Termine erfolgt über den Klassenkalender bei IServ, so dass die Termine für die Schülerinnen und Schüler einsehbar sind. Die Termine werden i.d.R. bis zum Freitag der Vorwoche, 16 Uhr, eingetragen.
  • Der Stundenplan der Klasse bleibt als Orientierungspunkt und Organisationshilfe des Distanzlernens bestehen, die Termine für die synchronen Angebote orientieren sich also am Stundenplan.
  • Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer bauen in ihre synchronen Angebote einmal in der Woche Elemente der Verfügungsstunde ein oder bieten eine gesonderte Verfügungsstunde an.

Lehrkräfte, die während der schriftlichen Abiturprüfung Aufgaben in der Schule wahrnehmen, stehen für synchrone Formate nicht zur Verfügung.

Distanzlernen im Szenario B

Formate wie Videkonferenzen (wie im Szenario C) können im Szenario B nicht realisiert werden, weil alle Lehrkräfte entsprechend ihre Lerngruppen in Präsenz unterrichten und daher für synchrone Formate für die andere Gruppe nicht zeitgleich zur Verfügung stehen können. Die Bandbreite für eine digitale Übertragung des Unterrichts ist nicht gegeben. Daher wird das Distanzlernen im Szenario B in bewährter Form so gestaltet, dass die Aufgaben aus dem Präsenzunterricht erwachsen und anschließend im Präsenzunterricht besprochen werden und hier auch die Rückmeldung erfolgt.

Hygieneplan

Gemeinsam mit vielen Beteiligten haben wir einen Hygieneplan für unsere Schule ausgearbeitet. Bitte lest ihn Euch/lesen Sie ihn sich durch und macht es/machen Sie die Inhalte zuhause zum Thema. Zusammen mit den baulichen und durch Beschilderung gekennzeichneten Regelungen werden wir ein optimales Maß an Gesundheitsschutz im Präsenzunterricht umsetzen.
Die Kontrolle der Einhaltung der Regeln ist unsere gemeinsame Aufgabe. Die Maßnahmen müssen eingeübt werden und dabei können wir uns alle - Schüler/innen, Lehrer/innen, Mitarbeiter/innen und Eltern - gegenseitig unterstützen und uns besonders zu Beginn vielleicht auch gegenseitig an die eine oder andere Maßnahme erinnern.
Bleiben wir dabei respektvoll und übernehmen Verantwortung getreu dem Motto: „Ich schütze dich, du schützt mich.“

Hygieneregeln

Allgemein gelten folgende Hygieneregeln auch bei uns an der Schule:

  • „Geteilte Klassen“ in festen Gruppen mit nicht mehr als 16 Personen im Unterrichtsraum
  • Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Regelmäßiges Stoß- oder Querlüften nach dem Prinzip 20-5-20
  • Handhygiene, Husten- und Niesregeln
  • Klarer Umgang mit Symptomen: Personen, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen oder dort tätig sein
Leistungsbewertung im Distanzlernen, Klassenarbeiten

Alle Regelungen zur Leistungsbewertung im aktuellen Schuljahr haben wir hier zusammengestellt:

Aktuelles/Informationen zum Corona-Virus/Leistungsbewertung

IServ-Support

Falls es Probleme mit dem IServ-Zugang geben sollte, nutzt/nutzen Sie bitte das Onlineformular, um Kontakt zu unserem Support zu erhalten, der sich dann bei Euch/Ihnen telefonisch zurückmeldet:

https://www.gymnasium-grossburgwedel.de/kontakt-service/iserv/iserv-passwort-zuruecksetzen/

Uns erreichen Informationen, dass die Weiterleitung von E-Mails, die an IServ-Adressen geschrieben wurden, an E-Mail-Adressen bei anderen Anbietern unterbunden werden - Mails kommen in diesen Fällen nicht beim Empfänger an. Dies liegt allerdings NICHT an einer Überlastung unseres IServ-Systems - dieses funktioniert ohne Einschränkung.

Um sicher Ihre IServ-E-Mails zu empfangen, nutzen Sie bitte eine der folgenden Möglichkeiten:

  1. Login direkt beim IServ-System des Gymnasiums Großburgwedel. Dies ist möglich über den Link im Kopfbereich dieser Seite oder direkt über die Adresse https://www.gym-gbw.de.
    Für Smartphones und Tablets gibt es kostenlose Apps; hier gelten dieselben Anmeldedaten.
  2. Sie können das IServ-E-Mail-Konto auch direkt auf Tablet und Smartphone oder auf dem PC in Programen wie Thunderbird und MS Outlook installieren. Anleitungen gibt es im IServ-Account.
Maskenpflicht

Im Unterricht ist auch im Szenario B am Sitzplatz grundsätzlich in allen Jahrgängen der Sekundarbereiche I und II eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausnahmen gelten im Sportunterricht – für dessen Durchführung zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen nach dem Sportkapitel im Rahmenhygieneplan gelten – sowie kurzzeitig im Sprachunterricht oder im Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung.

Notbetreuung

Eine Notbetreuung für die Klassen 5 und 6 zwischen 8 und 13 Uhr wird eingerichtet. Dabei gibt es kein Unterrichtsangebot, es bietet sich an, Aufgaben aus dem Distanzlernen zu bearbeiten.
Die Notbetreuung ist auch als solche zu verstehen und kann nur Kinder aufnehmen, bei denen mindestens einer der Erziehungsberechtigten in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse ist. Daneben besteht die Möglichkeit für besondere Härtefälle.
Bitte melden Sie Ihr Kind unter Angabe der voraussichtlichen Dauer und des Grundes für die Notwendigkeit der Notbetreuung auf unserer Homepage an.

Für den Folgetag akzeptieren wir Anmeldungen bis 18.00 Uhr.

Noten/Zensuren zum 17.05.

Alle Regelungen zur Leistungsbewertung im aktuellen Schuljahr haben wir hier zusammengestellt:

Aktuelles/Informationen zum Corona-Virus/Leistungsbewertung

Öffnungs- und Schließungsszenarien:

Unterschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 165, dann können Kindertageseinrichtungen und Schulen ins Szenario B wechseln.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 165, dann müssen Kindertageseinrichtungen und Schulen ins Szenario C wechseln.

Für den 12 Schuljahrgang bleibt Präsenzunterricht im Szenario B auch bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 165 möglich. Ein Wechsel ins Szenario C ist nicht vorgesehen.

Präsenzpflicht aufgehoben

In der Präsenzphase im Szenario B ist die Präsenzpflicht im Unterricht weiterhin aufgehoben. Die Befreiung von der Präsenzpflicht ist an keine Voraussetzungen geknüpft und kann durch einfaches Schreiben auch per E-Mail durch die Erziehungsberechtigten oder bei Volljährigkeit durch die Schülerin oder den Schüler selbst erfolgen. Während der Befreiung von der Präsenzpflicht nehmen die Schülerinnen und Schüler am Distanzlernen bzw. am Distanzunterricht teil. Die Inanspruchnahme der Notbetreuung kommt in diesem Fall nicht mehr in Betracht.

Selbsttests

Ab dem 1. April 2021 sind regelmäßige Selbsttests für alle Schülerinnen und Schüler und alle Lehrkräfte und Schulbedienstete verpflichtend vorgeschrieben.

Informationen zu den Selbsttests

Hinweise der Landesregierung

Öffnungen von Kitas und Schulen zum 10. Mai

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/offnungen-von-kitas-und-schulen-zum-10-mai-200054.html

Stetig aktualisierte Hinweise im Zusammenhang mit dem Corona-Virus erhalten Sie auf den Internetseiten der niedersächsischen Landesregierung:

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/hinweise-fur-lehrkrafte-und-eltern

Weitere Informationsquellen

Weitere Informationen zum Virus und Hinweise zu empfohlenen Verhaltensweisen erhalten Sie hier:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Robert Koch Institut:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html